Chor1Das Wetter hatte es gut gemeint mit den Meerholzer Sängern: Während des 17. Dorffestes des Gesangvereins am Wochenende belohnte Petrus den Verein mit strahlend blauem Himmel. Trotz starker Konkurrenz in den Nachbarorten blieben die Meerholzer ihrem lauschigem Fest zwischen Kelterhaus und Rathausturm treu, und auch etliche auswärtige Gäste fanden den Weg in die beschaulichen Gässchen. 

Bereits vor der eigentlichen Eröffnung durch den Gesangverein blickte man auf leer geputzte Teller und in zufriedene Gesichter all derer, die im Sonnenschein saßen. An der Getränkeausgabe herrschte reger Betrieb, und der erste Durst war schon gelöscht, bevor der gemischte Chor aus über 30 Kehlen unter Leitung von Martin Bous unterhaltsame Sangeskunst zum Besten gab. Nach einer feierlichen Eröffnung mit „Irish Blessing“ von James Moore ging es mit dem witzigen Popsong „Rendezvous“ von Oliver Gies weiter. Gies ist musikalischer Leiter einer A-cappella-Gruppe und wird oft als zurzeit bester Chor-Arrangeur Deutschlands gehandelt. Vielstimmig erfuhr das amüsierte Publikum daher auch, wie es kommt, dass beim langersehnten Treffen am Ende sogar die Rosen auf dem Klo brannten. Zum Glück kam es auf dem Fest nicht zum Feueralarm, und auch das Schicksal, dass das nächste Lied beschrieb, blieb den Besuchern erspart. Da wurde, ebenfalls aus der Feder von Gies, ein „Parkplatzregen“ besungen, den auch die bekannten „Wise Guys“ schon zum Besten gegeben haben. Außer feiner Chormusik hat das Dorffest bekanntermaßen noch eine kulinarische Attraktion, den Meerholzer Grindkopp. Dieser wurde zahlreich über die Theke gereicht, und es darf davon ausgegangen werden, dass diese Leckerei so manchen auch aus weiter Ferne heranlockte. Während die Hungrigen noch Schlange standen, baute das Duo „Happy Sound“ aus Langenselbold die Instrumente auf. Den ganzen Abend sorgten Norbert Kreissl und Ralph Böhm für Musik und Unterhaltung. Für die meisten Gäste war der Weg nach Hause nicht weit, und daher lag es nicht fern, am nächsten Vormittag schon wieder während des Frühschoppens dem Männerchor Wolpergrund zu lauschen. Wer anschließend noch eine kräftige Mahlzeit zu sich nahm, musikalisch begleitet vom Jugendorchester Hailer-Meerholz, dürfte dann auch den hartnäckigsten Kater vom Vorabend vertrieben haben. Für den Nachwuchs war eine Hüpfburg aufgebaut, und so ließ es sich gut bis zum Kaffee durchhalten, wo das eine oder andere Stück Kuchen den süßen Nachtisch ersetzte. Nach dem Dorffest hat der Gesangverein Meerholz dieses Jahr noch drei weitere Termine, die vom 63 Kehlen zählenden Männerchor bestritten werden. Am 22. September treten die Herren in der Klasse M1 zum Chorwettbewerb in Somborn an. Am Volkstrauertag wird der Chor zu hören sein und natürlich wieder beim Adventssingen im Meerholzer Schloss. Neue Sänger sind immer willkommen, und wer Lust bekommen hat, mitzumachen, ob im gemischten, im Männer- oder im Jugendchor, kann sich bezüglich weiterer Informationen an den Vorsitzenden Eckhard Paul wenden unter Telefon 06051/66733 oder per E-Mail an die Adresse vorstand@gesangverein-meerholz.de.

Quelle: GNZ vom 14. August 2012

 

Meerholzer Dorffest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.