Gesangverein Meerholz spendet Konzerterlös an Heinrich-Kreß-Haus Altenhaßlau

spendeVom Volkslied bis hin zu kernigem Rock: Die Besucher des Benefizkonzerts in der Jahnhalle in Hailer, zu dem der Gesangverein 1845 Meerholz eingeladen hatte, erlebten ein Festival der Chormusik. Nun überreichte der Vorstand einen Spendenbetrag in Höhe von 1500 Euro an die Leitung des Heinrich-Kreß-Hauses in Altenhaßlau, wo Menschen mit Beeinträchtigungen leben.

„Es ist toll, dass so viel zusammengekommen ist“, freute sich der Ehrenvorsitzende des Meerholzer Gesangvereins, Eckhard Paul. Die Veranstalter hatten einen Pokal am Ausgang bereitgestellt und um Spenden für das Heinrich-Kreß-Haus gebeten. In der Wohnstätte des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) leben Menschen mit Behinderungen, die im Alltag Unterstützung brauchen. Da das Budget für die Ausstattung des Hauses sehr begrenzt ist, sind Spenden stets willkommen. „Der Erlös aus dem Benefizkonzert wird in die Verschönerung des Außengeländes und in ein neues Trampolin fließen“, kündigte Melanie Bernhardt, die Leiterin des Heinrich-Kreß-Hauses, an.

Bewohner Werner Heidler legt besonderen Wert darauf, dass auch die in die Jahre gekommene Hollywood-Schaukel neue Polster erhält. Denn die Schaukel ist in der warmen Jahreszeit sein Lieblingsplatz. Dem Vorsitzenden des Gesangvereins, Hans Peter Kunz, Schriftführerin Christine Heeg und dem Ehrenvorsitzende, Eckhard Paul, war die Freude über das gelungene Konzert und dem damit verbundenen guten Zweck deutlich anzumerken. Neben den Meerholzer Sängerinnen und Sängern hatten die Aktiven der Cantate Geislitz, der Cäcilia Somborn, der Harmonie Bernbach, des Frauenchors Horbach und des Kern’schen Männerchors aus Bad Soden-Salmünster einige der schönsten Werke ihres Repertoires zum Besten gegeben. Bereits zum dritten Mal hatte der Meerholzer Gesangverein ein Benefizkonzert organisiert. „Eigentlich wollten wir das schon im Jubiläumsjahr 2015 anlässlich unseres 170jährigen Bestehens machen“, erläuterte Hans Peter Kunz. „Aber da waren so viele Veranstaltungen, dass wir es ins Frühjahr dieses Jahres verschoben haben.“ Offenbar zum richtigen Zeitpunkt, denn das Publikum zeigte sich laut Veranstalter sowohl gut aufgelegt als auch spendenfreudig.

Bildunterschrift: Freude über die großzügige Spende (von links): Hans Peter Kunz und Christine Heeg vom Vorstand es Gesangvereins Meerholz, Wohnverbundsleiter Matthias Strobel, der Ehrenvorsitzende des Gesangvereins, Eckhard Paul, Bewohner Werner Heidler und Melanie Bernhardt, Leiterin des Heinrich-Kreß-Hauses.

Hübsches für den Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.